Tteokbokki

Ein Freund empfahl uns Tteokbokki wegen der “leckeren Konsistenz”. Da wir Rice Cakes vorher noch nie probiert hatten, musste das natürlich sofort ausprobiert werden und es war ein voller Erfolg – mit einer in der Tat sehr leckeren Konsistenz ;).

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Insgesamt 20 Minuten

Zutaten:

500g Korean Rice Cakes
2 EL Miso Paste
1 Rote Zwiebel
2 EL Gochujang (koreanische Chili Paste)
400ml Wasser
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Zehe Koblauch
2 EL Sojasoße
Erdnussöl zum anbraten
Optional:
Sesam & Frühlingszwiebel zum garnieren 

Zubereitung

  1. Das Erdnussöl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Währenddessen die Zwiebeln, Ingwer und den Knoblauch fein hacken. 
  2. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch mit der Misopaste in der Pfanne anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind und es danach mit dem Wasser ablöschen. 
  3. Mit der Sojasauce und dem Gochujang würzen und die Rice Cakes hinzugeben (wenn die Ricecakes getrocknet sind, müssen sie vielleicht vorher eingeweicht werden, die Zubereitung müsste auf der Packung stehen). 
  4. Alles 5 Minuten kochen und dann den Herd runter stellen.
  5. Das Ganze weitere 5 Minuten simmern lassen. 
  6. Noch einmal aufkochen und dann auf Teller geben und mit Sesam und Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.